Soforthilfe im Trauerfall

E-Mail Anfahrt Impressum

 

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

  1. Darf ich meinen Verstorbenen nach dem Todesfall noch zu Hause behalten?
  2. Ja, das dürfen Sie. Nach dem Bestattungsgesetz Baden-Württemberg darf Ihr Verstorbener bis zu 36 Stunden nach Eintritt des Todes zu Hause bleiben und dort aufgebahrt werden. Informieren Sie aber unbedingt unser Unternehmen, damit wir die nötigen Formalitäten für Sie erledigen können. Wir rufen auch einen Arzt, der die Todesbescheinigung ausstellt.

  3. Ich möchte, dass mein Verstorbener seine eigene Kleidung trägt. Geht das?
  4. Ja. Ihr Verstorbener kann seine eigene Kleidung und auch seine eigene Wäsche tragen. Wir begrüßen diesen Wunsch. Sie können gerne entsprechende Kleidung für Ihren Verstorbenen aussuchen. Damit machen Sie schon einen ersten Schritt im Prozess Ihrer Trauerverarbeitung.

  5. Ich habe gehört, dass bei einer anonymen Bestattung keine Trauerfeier stattfinden kann. Stimmt das?
  6. Nein. Auch eine anonyme Bestattung kann selbstverständlich von einer Trauerfeier begleitet werden. Die Trauerfeier kann zum Beispiel im Rahmen einer kleinen privaten Verabschiedung in unserer Hauskapelle „ABSCHIED“ abgehalten werden.

  7. Darf ich die Asche meines Verstorbenen im Wind verstreuen?
  8. In Deutschland ist das nicht erlaubt. In Teilen von Spanien und Mallorca haben Sie die Möglichkeit, die Asche Ihres Verstorbenen auf einer steilen Anhöhe oder im Meer zu verstreuen. Auch bei einer Alpenbestattung in der Schweiz kann die Asche Ihres Verstorbenen mitten in der Natur bestattet werden.

  9. Kann ich selbst Musikstücke für die Trauerfeier aussuchen?
  10. Ja. Die Gestaltung der Trauerfeier durch Musik oder Bilder ganz nach Ihren individuellen Vorstellungen ist bei uns sehr willkommen. Wir unterstützen Sie dabei, damit die Trauerfeier einen ganz persönlichen Charakter bekommt.

  11. Darf ich die Urne mit nach Hause nehmen?
  12. Nein. In Deutschland muss eine Urne auf dem Friedhof oder in einem Friedwald beigesetzt werden. Bei einer Seebestattung wird die Urne im offenen Meer beigesetzt.

  13. Wie hoch ist das gesetzliche Sterbegeld?
  14. Leider wurde im Jahr 2004 das Sterbegeld aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen gestrichen. Daher müssen Angehörige die Bestattungskosten ganz alleine tragen. Eine Bestattungsvorsorge ist daher sehr empfehlenswert.

  15. Wird jeder Verstorbene geschminkt?
  16. Nein, nicht unbedingt. Wir versorgen Ihren Verstorbenen mit Pflegemitteln oder führen bei Männern eine Rasur durch. Wenn Sie wünschen, dass Ihre Verstorbene geschminkt wird, bitten wir Sie um die Produkte, die die Verstorbene selbst benutzt hat. Uns ist es wichtig, dass Ihre Verstorbene so aussieht, wie Sie sie immer gekannt haben.

  17. Habe ich höhere Kosten, wenn das Bestattungsinstitut die Trauerdrucksachen bei den Zeitungen in Auftrag gibt?
  18. Nein. Wir gestalten die Trauerdrucksachen nach Ihren Wünschen in unserem Haus und lassen Sie in den von Ihnen gewünschten Zeitungen veröffentlichen. Dabei entstehen lediglich die Kosten, die die ausgesuchte Zeitung für die Veröffentlichung von Annoncen vorsieht.

  19. Was kostet eine Bestattung?
  20. Diese Frage können wir als seriöses Unternehmen nicht im Voraus beantworten. Wir halten die Preise unserer Leistungen transparent und geben Ihnen einen Einblick in die einzelnen Kosten. Noch bevor Sie uns beauftragen erhalten Sie von uns eine Kostenaufstellung, die für Sie keinesfalls eine vertragliche Bindung bedeutet. Nehmen Sie unverbindlich per Mail oder telefonisch Kontakt zu uns auf oder wenden Sie sich persönlich an uns! Wir informieren Sie gern.