Wie verfasse ich ein Testament?

Ein Testament ist dann ratsam, wenn Sie Ihr Vermögen anders als nach der gesetzlich festgelegten Erbfolge verteilen möchten. Allerdings sieht das Gesetz immer einen Pflichtteil für Ihre Angehörigen vor, der sich nach deren Verwandtschaftsgrad richtet (siehe Erbrecht). Der Pflichtteil beträgt die Hälfte ihrer regulären Ansprüche.

Auch bei dem Vermächtnis von Unternehmen oder von Immobilien sollten Sie ein Testament verfassen. Ziehen Sie dabei am besten einen Juristen oder Notar hinzu, um die aktuelle Gesetzeslage zu berücksichtigen.

Das Testament ist nur gültig, wenn es mit der Hand geschrieben wurde. Es muss mit Ortsangabe, Datum und Ihrer vollen Unterschrift versehen sein.

Ein Testament verhilft Ihnen und Ihren Angehörigen zuverlässig zu geklärten Verhältnissen. In einem Trauerfall kann es sehr hilfreich sein, wenn die materiellen Angelegenheiten nicht erst noch geregelt werden müssen.

nach oben